Samstag, 25.05.2024 03:10 Uhr

Ennstal-Classic 2023 erstmals in Wels

Verantwortlicher Autor: Dr. Franz Haas Wels/Österreich, 21.07.2023, 17:12 Uhr
Presse-Ressort von: Dr. Franz Haas Bericht 9125x gelesen
Stadtplatz Wels
Stadtplatz Wels  Bild: Dr. Franz Haas

Wels/Österreich [ENA] Seit mehr als 30 Jahren gilt die Ennstal-Classic weit über die Szene der Oldtimer-Fans hinaus als schillernder Sommer-Event im Bestreben, das Kulturgut Automobil hochleben zu lassen. Erstmals allerdings machte die Ennstal-Classic im Rahmen des Marathons am Freitag, 21.7.2023 in Wels/OÖ. einen Halt.

190 des schönsten Oldtimer versetzten den Welser Stadtplatz ab 12:30 Uhr in nur 2 Stunden Jahrzehnte zurück. In vier Epochen eingeteilt konnten die begeisterten Zuschauer Fahrzeuge aus den Jahren 1924 bis 1972 bewundern. Trotz des einsetzenden Gewitterregens ließ es sich die Welser Bevölkerung, allen voran das Welser Stadtoberhaupt Dr. Andreas Rabl, nicht nehmen, die Teilnehmer der Ennstal-Classic mit kräftigem Applaus zu begrüßen. Teilweise vom plötzlich einsetzenden Gewitterregen überrascht, fuhren so mache Teilnehmer sogar im Cabrio mit aufgespanntem Regenschirm am Welser Stadtplatz ein, um sich nur kurz im Gerstl-Bräu zu laben.

Denn pünktliche um 13:45 ging es für die ersten Teilnehmer auch schon wieder weiter. Die Strecke führte von Wels nach Steyr und von dort über den Phyrn-Paß zurück zum Ausgangsort Gröbming, wo die ersten Teilnehmer gegen 18:45 ankommen sollten. 476 km müssen von den Teilnehmern am Freitag zurückgelegt werden und abgesehen von Sonderprüfungen geht es dabei darum, in der Schnittwertung möglichst genau durchs Ziel zu fahren. Einen Punkt Abzug gibt es pro 1 Hundertstel Abweichung. Sieger ist der Teilnehmer mit den wenigsten Strafpunkten.

Eintreffen am Stadtplatz
Selbst Regen ist zu meistern
Viele bekannte Fahrer wie S. Wolf sind dabei
Epoche 1
Epoche 2
Epoche 3

Und weiter geht es für die Teilnehmer dann am Samstag Vormittag mit der Bergwertung auf den steirischen Stoderzinken, wo die nostalgischen Fahrzeuge noch einmal richtig gefordert werden. Beendet wird die Ennstal-Classic 2023 mit der Flower Ceremony auf der Startrampe in Gröbming. Wir wünschen aller Teilnehmer auch für die Zukunft alles Gute und viel Freude mit ihren tollen Fahrzeugen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.