Dienstag, 29.11.2022 19:44 Uhr

Vorbericht Badminton-Bundesliga 1. BC Beuel

Verantwortlicher Autor: 1. Badminton Club Beuel 1955 e.V. Bonn, 22.09.2022, 18:21 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 1545x gelesen

Bonn [ENA] In der ersten Badminton-Bundesliga steht der erste Doppelspieltag auf dem Programm und dabei wird der wohl beste deutsche Badmintonspieler, Rückkehrer Max Weißkirchen, seine Premiere im Trikot seines Heimatvereins 1. BC Beuel absolvieren. Die Spannung ist bei den Beuelern vor dem Derby beim TV Refrath (Samstag, 17 Uhr) und dem Gastspiel beim 1. BC Bischmisheim (Sonntag, 15 Uhr) enorm.

Das Gesicht der ersten Mannschaft des derzeitigen Tabellenführers wird sich gegenüber der Vorwoche auf einigen Positionen verändern. Neben der erwarteten Premiere von Max Weisskirchen tritt der zweifache Deutsche Meister mit Felix Hammes, Brid Stepper, Hannah Pohl, Zach Russ und David Salutt die beiden sehr schweren Spiele an. Eigentlich waren auch noch Doppelspezialist Daniel Hess sowie Clara Graversen vorgesehen, beiden mussten allerdings absagen. Graversen hat sich vergangene Woche bei einem internationalen Turnier in Belgien, wo sie bis ins Halbfinale kam, am Knie verletzt. Daniel Hess, der in Belgien ebenfalls antrat, allerdings ohne nennenswerten Erfolg, reist derweil zu einem Turnier nach Kanada.

Die Frage, ob der 1. BC Beuel nach dem Doppelspieltag noch auf dem ersten Platz steht, bringt derweil Thilo Mund zum Lachen. Für den Teammanager der ersten Mannschaft ist diese Frage vollkommen irrelevant: „Wir waren alle erleichtert, dass wir so glatt gegen Offenburg gewonnen haben, aber unser Ziel ist das Erreichen von Platz vier, alles andere ist nicht haltbar.“ Nun steht am Sonntag die Partie gegen Bischmisheim an, eine Mannschaft, die Mund gemeinsam mit Wipperfeld und Dortelweil als die besten Teams in Deutschland bezeichnet. „Wir können Bischmisheim ein bisschen ärgern und im Idealfall holen wir dort einen Punkt“, erklärt Mund. Diesen erhält die unterlegene Mannschaft im Falle einer 3:4-Niederlage.

Am Samstag steht bereits das Derby in Refrath auf dem Programm. Hier steht vor allem das erste Herreneinzel im Fokus, wenn Max Weißkirchen auf sein Pendant Fabian Roth trifft. Beide lieferten sich in der Vergangenheit härteste Duelle auf dem Platz und der Ausgang ist völlig offen. Wenn alles optimal läuft, sei ein knapper Sieg möglich, „aber viele der Partien sind kaum vorherzusagen“, erklärt Mund. Einen Doppelspieltag hat auch die zweite Beueler Mannschaft in der zweiten Bundesliga Nord vor sich. Dabei geht es für die Truppe um Mannschaftsführer Luis La Rocca nach Niedersachen. Samstag geht es gegen die SG VfB/SC Peine (14 Uhr), am Sonntag zur gleichen Zeit startet die Partie bei Aufsteiger SV Harkenbleck.

Peine und Beuel 2 stiegen vor fünf Jahren gemeinsam auf und die Gastgeber verfügen mit Lucas Gredner über den erfolgreichsten Spieler der abgelaufenen Saison, der 22 von 23 Spielen für sich entschied, gelten aber auch ansonsten als ausgeglichen und homogen mit Stärken vor allem in den Doppeln. Ein vollkommen unbeschriebenes Blatt ist hingegen der Aufsteiger, der bislang beide Partien mit 0:7 abgab. Beim 1. BC Beuel werden zum ersten Mal die beiden belgischen Neuzugänge Yaro und Iljo van Delsen im Doppel an den Start gehen. Darüber hinaus plant La Rocca mit Sanjeevi Padmanabhan Vasudevan, Lennart Konder, Anna Mejikovskiy, der Ukrainerin Anna Mikhalkova und Moritz Rappen, der gemeinsam mit La Rocca das erste Doppel bestreiten soll.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.