Samstag, 28.11.2020 11:24 Uhr

Wann kommt die neue Verordnung?

Verantwortlicher Autor: Haas Österreich, 22.10.2020, 17:07 Uhr
Presse-Ressort von: Dr. Franz Haas Bericht 4565x gelesen
Bundeskanzler und Vizekanzler
Bundeskanzler und Vizekanzler  Bild: BKA

Österreich [ENA] Aufgrund der europaweit rasant steigenden Zahlen kündigte die österreichische Bundesregierung in einer Pressekonferenz am Montag 19.10.2020 für Freitag, den 23.10 eine massive Verschärfung der Vorschriften in Zusammenhang mit Covid-19 an und forderte die Österreicher auf, diese auch ernst zu nehmen.

So sprach Bundeskanzler Kurz davon, dass private Zusammenkünfte in Inneren nur mehr 6 Personen umfassen dürfen, Outdoor nur mehr 12 Personen. Zudem solle die Maskenpflicht verschärft werden. Professionelle Veranstaltungen dürfen Indoor nur mehr 1000 Besucher haben, Outdoor 1500 und während der Veranstaltung gilt auch auf den Sitzplätzen Maskenpflicht. Weitere Maßnahmen soll es laut Bundeskanzler und Gesundheitsminister auch im Bereich der Alten- und Pflegeheime geben. In Kraft treten sollen die Bestimmungen am Freitag 0:00 Uhr Gesundheitsminister Anschober versprach den Verordnungstext spätestens am frühen Morgen des Donnerstags zu veröffentlichen. Allerdings gab es selbst am Nachmittag, wenige Stunden vor Inkrafttreten noch immer keinen.

Und wie zwischenzeitlich durchsickerte, soll die Verordnung noch wesentlich mehr einschneidende Maßnahmen enthalten. So soll darin das Verbot für die im Handel und in der Gastronomie so beliebten Faceshielder enthalten sein und auch der berühmt gewordene Babyelefant, der den Abstand zwischen Personen im öffentlichen Bereich versinnbildlichen soll, soll in der Verordnung enthalten sein. Soll, denn wissen können es derzeit nur die Autoren der Verordnung! Wie man in Unkenntnis der Regeln allerdings diese ab 0:00 Uhr einhalten soll, dürften selbst die Autoren nicht wissen! Bleibt lediglich eines aus der Pressekonferenz vom Montag über: Die Infektionszahl steigen, und es muss dringend etwas dagegen gemacht werden!!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.