Dienstag, 07.02.2023 23:22 Uhr

28. Weltweihnachtszirkus Stuttgart

Verantwortlicher Autor: Dr. Franz Haas Stuttgart, 05.01.2023, 19:20 Uhr
Presse-Ressort von: Dr. Franz Haas Bericht 5767x gelesen
28.Weltweihnachtszirkus
28.Weltweihnachtszirkus  Bild: Dr. Franz Haas

Stuttgart [ENA] Ein Topprogramm können die Besucher des 28. Weltweihnachtszirkus vom 8. Dezember 2022 bis 8. Jänner 2023 nach 2 Jahren pandemiebedingter Abwesenheit in Stuttgart auf dem Cannstätter Wasen erwarten. Die Veranstalter versprachen nicht zu viel, wenn sie vom weltweit größten Weihnachtszirkus sprachen.

Schon das Werbeplakat mit Rene Casselly, dem Gewinner von Let's Dance und Ninja Warrior, und dem weltbesten Clown Bello Nock lässt das Herz von Zirkusfans höher schlagen. Aber auch das imposante Zelt mit 8 Masten und ca. 3000 Sitzplätzen beeindruckt schon vor der eigentlichen Vorstellung. Im weihnachtlichen Ambiente präsentiert sich das Gastrozelt, das bereits 2 Stunden vor der eigentlichen Vorstellung für die Besucher geöffnet ist, um auch deren kulinarische Bedürfnisse abzudecken. Noch höher ist dann die Erwartungshaltung, wenn man einen Blick in das Programmheft macht. Mit fünf Gewinnern des Goldenen Clowns, der höchsten Zirkusauszeichnung der Welt ist der Weltweihnachtszirkus das größte Goldene Clown Festival der Welt.

Die aktuellste Weltpremiere liefert in diesem Jahr Rene Casselly. Mit seiner Partnerin aus der Show Let's Dance, der fünffachen Showdance-Weltmeisterin Kathrin Menzinger, zeigt er in drei perfekten Tanzeinlagen, dass Artistik und Tanz sehr sehr nahe liegen. Aber dessen nicht genug hat er gemeinsam mit seiner Schwester Merrylu und seiner Freundin Quincy Azzario extra für den Weihnachtszirkus ein Pas-de-Trois zu Pferd einstudiert, das die Zirkusgeschichte neu zu schreiben scheint. So balanciert er seine auf seinen Schultern stehende Schwester während diese wiederum gleichzeitig seine Freundin auf ihren Schultern balanciert und dies auf zwei sich bewegenden Pferden. Tatsächlich Zirkusgeschichte schreibt er aber mit dem 2-fachen Salto am Pferd

Eine weitere Sensation liefert Wesley Williams aus Amerika, der mit dem höchsten Fahrrad der Welt mit einer Höhe von 9,6 Metern seine Runde in der Manege dreht. Sowohl er, als auch die Geschwister Casselly und Quincy Azzario, wurden mit ihren Nummer damit sofort zum internationalen Zirkusfestival nach Monte Carlo eingeladen. Aber auch die Gruppe Mystery of Gentlemen aus der Mongolei reist unmittelbar nach dem Weltweihnachtszirkus weiter nach Monaco. Sie balancieren auf großen Bällen und zeigen einmal mehr, dass enormer Gleichgewichtssinn, eiserne Disziplin und jahrelanges Training das scheinbar Unmögliche möglich machen.

The Gerlings aus Kolumbien zeigen unter anderem die äußerst riskante Sieben-Personen-Pyramide auf dem Hochseil, die Yardanyan Brothers aus Armenien eine Handstandsnummer mit einem weltweit einzigartigen rasiermesserscharfen Finale, Flavio Togni aus Italien eine preisgekrönte Freiheitsdressur mit bis zu 16 Pferden gleichzeitig in der Manage. Weitere internationale Spitzenartisten runden das rund drei Stunden dauernde Programm ab. Für Überraschung sorgt gegen Ende der als weltbester Clown bekannt gewordene Bello Nock, der neben zahlreichen spaßigen Einlagen zuletzt mit Anatoly Tolly Huaman aus Peru am Rad des Todes zeigt, dass er nicht nur Clown, sondern auch Akrobat und Stuntman ist.

Bello Nock
Flavio Togni
The Gerlings
Rene Casselly und Quincy Azzario
Pas-de-Trois
Merrylu Casselly
Wesley Williams
Mystery of Gentlemen
Weltweihnachtszirkuszelt

Zusammenfassend muss man festhalten, dass der Besucher des Weltweihnachtszirkus in Stuttgart selbst bei einer hohen Erwartungshaltung davon überrascht wird, dass es noch toller, noch höher und noch waghalsiger geht. Ein dreistündiges Programm von höchster Zirkuskunst lässt die Herzen aller Besucher, egal ob jung oder alt, höher schlagen. Und wer noch nicht dort war, der hat noch maximal drei Tage bis zum 8. Jänner Zeit, denn dann schließt der Weltweihnachtszirkus wieder seine Tore, um im nächsten Advent mit dem 29. Weltweihnachtszirkus in Stuttgart erneut zu begeistern.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.